Viessmann positioniert sich stärker im Segment Photovoltaik und Elektrosysteme

Viessmann positioniert sich stärker im Segment Photovoltaik und Elektrosysteme

Die Viessmann Group baut ihr Engagement im Bereich Photovoltaik und Elektrosysteme weiter aus und hat für diese Aktivitäten einen eigenen Geschäftsbereich gegründet. Deshalb erfolgte jetzt die Umfirmierung der Viessmann Photovoltaik GmbH in die Viessmann PV + E-Systeme GmbH, die von Karlheinz Reitze geleitet wird. 

Karlheinz Reitze leitet den neuen Viessmann Geschäftsbereich
PV + E-Systeme GmbH

Reitze ist seit 30 Jahren in führenden Positionen in der Branche tätig, zuletzt als Geschäftsführer Marketing und Vertrieb. In Zukunft liegt der Fokus des neuen Geschäftsbereichs auf Stromerzeugung- und -nutzung mit intelligentem Energiemanagement in Systemen und im Vertrieb von Komponenten der Photovoltaik, Wärmepumpen und elektrischer Warmwasserbereitung, ergänzt durch Lüftung, Klimatisierung und Elektro-Heizung, so verlautet es aus Allendorf. Darüber hinaus wird ein „Rund-um-sorglos-Paket“ entwickelt, das ebenso umfassende Service- und Energiedienstleistungsangebote enthält wie Schulungen und Qualifizierungen für das Handwerk. Viessmann geht damit aktiv auf die Entwicklungen im Energiemarkt und die sich wandelnden Bedürfnisse der Verbraucher ein. Eine größere Unabhängigkeit von externer Versorgung, möglichst niedrige und transparente Energiekosten sowie eine hohe Zukunftssicherheit bei der Strom- und Wärmegewinnung: Das sind Themen, die viele Bauherren und Immobilienbesitzer beschäftigen. Mit dem Engagement in diesem Segment reagiert Viessmann offensichtlich auf regulatorische Veränderungen. Denn durch politische Zielvorgaben und gesetzliche Rahmenbedingungen zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduzierung des CO2-Ausstoßes wird der technische Trend nochmals verstärkt. So gibt zum Beispiel die europäische Energy Performance of Buildings Directive (EPBD) für den Neubau ab 2020 den Niedrigstenergie-Standard vor. In Deutschland wird die Brüsseler Richtlinie durch die erneute Verschärfung der Energie-Einsparverordnung (EnEV) umgesetzt.

Leave a Reply